Startseite
KG Aktuell
1.Kostümsitzung 2018
Weibersitzung 2018
Männerabend 2017
Elferrat
Prinzengarde
Weiberkomitee
Sternschnuppen
Kaktussis
Korsettgeschwader
Kunterbunt
Männerballet
Showgirls
TV-Mörlau
Spätlese
Fastnachtszug 2018
Vitrine Schloss
Wir die KG
Unser Brauchtum
Prinzenpaar
KG Aktiv
Jugend Aktiv
 Der "Mohr"
Labbefresser
Wintersteingeister
Bürgemeisterorden
Termine
Kontakt
KG-Archiv
Satzung
Impressum
Links



Mörlaus Damen haben "ihre"  Weiberfastnacht gefeiert.

Viele der zahlreichen Besucherinnen hatten sich dem Motto " Unter dem Meer "entsprechend gekleidet und so konnte eine närrische Zeitreise beginnen

Die WZ berichtet:

Narretei in Neptuns Reich

Spektakulär waberten glitzernde Riesenquallen tief »Unter dem Meer« umher. Nixen und Kraken räkelten sich in Neptuns Reich, an Land verbreiteten bunte Muppetfiguren prächtige Stimmung, und selbst im Reich der Toten hätten die Farben nicht leuchtender sein können.

Dreieinhalb Stunden lang ging bei der KG-Weibersitzung die Unterwasserpost ab, kaum dass Präsidentin Corinna Schneider und ihre Meerjungfrauen mit den bunt kostümierten Frauen im Saal den Weiberfastnachtsschwur geleistet hatten. DJ Rudi, Tänzer, Techniker und Elferräte in Frauenkleidern gingen als rühmliche Ausnahmen durch an einem Abend voll Frauenpower.

Am Stammtisch der Superhelden nahmen das »Superman« Hildegard Eichhorn und »Hulk« Anja Herr wörtlich, mit »Batgirl« Katharina Herr-Koch lästerten sie vortrefflich über Bat- und Spiderman ab. Nicole Schneider baute in der Bütt eher auf die Kraft ihrer Brüste, Rassehuhn Anna-Karoline Schneider auf Brüstchen und jeden Tag ein Ei. Überraschend alleine in der Bütt brillierte Andrea Marx als umwerfend komische Oma mit Hang zur kecken »Doof Nuss«.

Von Putzfrauenkitteln befreiten sich in ihrem temporeichen Showtanz die charmanten Zimmermädchen der Großen Prinzengarde, faszinierende Lichtspiele brachten die Sternschnuppen mit ihren LED-gespickten Anzügen ins Rabenschwarz der Narrhalla, und als die Maori-Krieger vom Männerballett die Bühne enterten, flippte der Saal voller Närrinnen vollends aus. Geradezu elektrisiert hielt die staunende Menge den Atem an, als die Showgirls den Zauber ihrer Unterwasserwelt entzündeten.

Schaurig schön frönten die »Kaktussis« unter Schwarzlicht in aberwitzigen Kostümen dem mexikanischen Totentanzkult. Mit »Bonnie & Clyde« reisten die feingestreiften Mafiosi aus der Villa Kunterbunt in die 30er Jahre, und aus den 70ern schienen mit Miss Piggy und Kermit auch alle anderen Muppetfiguren entsprungen zu sein.

Das Korsettgeschwader hauchte ihnen überschäumendes Leben ein und vollführte einen Freudentanz zu Ehren seiner Trainerinnen Bianca und Jenny Werner.

Prinzessin Bianca und Hofdame Jenny waren, nachdem sie von ihrer Loge herab standesgemäß Waldorf und Statler gegeben hatten, hin- und hergerissen zwischen Tränen der Freude und der Rührung. Den Freudentänzen im Saal und auf der Bühne setzte Rockröhre Martina Lorenz die Krone auf. Als stimmgewaltige Rampensau im Fledermauslook machte sie Trude Herr Konkurrenz, und auch die Versionen von Frieda Golds Liebesrebellion oder Nenas 99 Luftballons gingen unter die Haut – und nahtlos über ins ausgelassene »Westerland«-Finale.

Bild u. Bericht. A. Hausmanns


Bildimpressionen

Präsidentin Corinna schwört die Weiber ein.
Gardetanz:gr.Prinzengarde
Weiberkomitee
Büttenrede: "Zwei Heldinnen"
Kaktussis: "Day of the Dead"
Büttenrede: "Mein Kapital"
Villa Kunterbunt: "Mafiosis"
Korsettgeschwader: "Muppet Show"
Korsettgeschwader mit einer Einlage.
Sternschnuppen: "LED"
Büttenrede: "Ich bin so gern ein Huhn"
Männerballett: "Maori Krieger"
Büttenrede: "Oma 2018"
Showgirls: "Meereswesen"
Schautanz gr. Prinzengarde; "Putzfrauen"
Gesang: M.Lorenz
Finale