Nur noch Info !


Heißer Männerabend mit Tanz, Bütte, Strip und Feuershow

Den vielen kostümierten Männern im Saal dürfte es ganz schön heiß unterm Pony geworden sein, und auch die Feuerwehr musste minutenlang Blut und Wasser schwitzen. Aber am Ende war alles gut. Super sogar.

Die Narrhalla hatte nur im übertragenen Sinn Feuer gefangen, als Stripperin "Mona" eine fulminante Feuershow und einen athletischen Körper mit viel nackter Haut bot.

"Ihr gebt mir sicher Recht, dass die Entscheidung richtig war, wieder eine besondere 'Mona' einzuladen", rief Severin Trier unter lauthalser Zustimmung in den Saal. Der Präsident des Männerabends bei der KG Mörlau hatte das Publikum zuvor mehrfach für seine Superstimmung gelobt. "Standing Ovations für einen Büttenvortrag gab es hier wohl noch nie", vermutete er nach dem professionellen Auftritt von "Stammtischbruder Pit" aus Wetzlar- Büblingshausen, der mit Männerzoten und derben Witzen nur so um sich geworfen hatte.

Beifallsstürme und Zugaberufe ernteten die sechs vereinseigenen Tanzgruppen: Das martialische Männerballett ebenso wie die Sternschnuppen, die Villa Kunterbunt, die Showgirls, die Kaktussis und die Große Prinzengarde der KG Mörlau. DJ Rudi lag zum Auftakt des WM-Jahres mit Party- und Fußballhits richtig, und die stimmgewaltige Rockröhre Sonya Prada aus Ober-Mörlen brachte den Saal mit ihrer Liebe zum Rock'n'Roll, mit der "Proud Mary", der "Joanna" und "Aloha Heja Ho" schließlich zum Überkochen.

Bilder zum Männerabend:

Finale