Startseite
KG Aktuell
Mitgliederversammlung
Gruppenübungszeiten
Wir die KG
Unser Brauchtum
KG Aktiv
Jugend Aktiv
 Der "Mohr"
Labbefresser
Wintersteingeister
Bürgemeisterorden
Termine
Kontakt
KG-Archiv
Satzung
Impressum
Links



Bericht in der Wetterauer Zeitung vom 10. Oktober 2017, ( Ingo Müller )

Der erste Fastnachtsflohmarkt der KG Mörlau ist Geschichte.                                                                 Viele Besucher kamen, Stände gab es aber nur wenige.

Die Familien Raab und Weil von der Tanzgruppe »Hiesbacher Labbeduddel« (r.)                             erstehen für die kleine Emma ein Mini-Kostüm im Leo-Look. (Foto: im)

Was in der Fastnachtshochburg Ober-Mörlen, dem »Klein-Mainz an der Usa«, nach Meinung der Aktiven längst überfällig war, startete am vergangenen Wochenende bei bestem Frühherbstwetter und regem Kundenzulauf: Der erste Fastnachtsflohmarkt der Karnevalsgesellschaft Mörlau bot großen und kleinen Narren die Gelegenheit, sich rechtzeitig vor Beginn der neuen Kampagne – und auch vor Halloween – fantasievoll auszustatten.

Das Angebot an einst gekauften oder liebevoll selbst geschneiderten Kostümen reichte von Hexe bis Harlekin, von Cowboy bis Vampirlady. Auch die vielfältigen Accessoires wurden interessiert angenommen, zumal zahlreiche Ausstattungen in unterschiedlichen Größen sowie in Tanzgruppenstärke von bis zu 28 Exemplaren erhältlich waren.





Jugendwartin Michaela Franke-Röseler hat aufwendige selbstgeschneiderte Harlekin-Kostüme

Was in der Fastnachtshochburg Ober-Mörlen, dem »Klein-Mainz an der Usa«, nach Meinung der Aktiven längst überfällig war, startete am vergangenen Wochenende bei bestem Frühherbstwetter und regem Kundenzulauf: Der erste Fastnachtsflohmarkt der Karnevalsgesellschaft Mörlau bot großen und kleinen Narren die Gelegenheit, sich rechtzeitig vor Beginn der neuen Kampagne – und auch vor Halloween – fantasievoll auszustatten.

Das Angebot an einst gekauften oder liebevoll selbst geschneiderten Kostümen reichte von Hexe bis Harlekin, von Cowboy bis Vampirlady. Auch die vielfältigen Accessoires wurden interessiert angenommen, zumal zahlreiche Ausstattungen in unterschiedlichen Größen sowie in Tanzgruppenstärke von bis zu 28 Exemplaren erhältlich waren.

Ein paar mehr Flohmarkt-Anbieter hätten sich Schatzmeisterin Jessica Hadelko und Organisatorin Nancy Parlow von der KG Mörlau allerdings schon gewünscht, schoben die etwas magere Resonanz aber auf die eher kurzfristige Einladung und die Neuheit dieser Veranstaltungsidee in der Region. »Wir haben alle größeren Fastnachts- und Karnevalsvereine der Wetterau angeschrieben, insgesamt über 15 Gruppierungen, von Ockstadt bis Hungen«, unterstrichen die beiden Vorstandsdamen, die sich in der Vorbereitungsphase vom KG-Vorsitzenden Jochen Werner und seinen Stellvertreter Ulrich Kasprzyk bestens unterstützt fühlten.

Rewe-Marktleiter Mirco Weisenborn war den Ober-Mörler Fastnachtern aktiv entgegengekommen, hatte selbst sein Parkplatzgelände für diese beiderseitige Premiere vorgeschlagen und unterstützte den Kostümflohmarkt mit einem Sponsoring von Getränken sowie Grillwürstchen mit Brötchen, während der Verein für das Kuchenbüffet und den Kaffee sorgte. »Ganz klar, wenn man selbst überzeugter Fastnachter ist und die letzte Männersitzung der KG Mörlau im Kostüm eines Paters als Sittenwächter begleitet hat«, schmunzelte der Rewe-Chef.



Nancy Parlow, Mirco Weisenborn und Jessica Hadelko (v. l.) wollen den Flohmarkt etablieren...

Die KG Mörlau bestreitet in jeder Kampagne fünf Sitzungen sowie den Festzug. Jessica Hadelko und Nancy Parlow waren im vergangenen Jahr mit ihrer Tanzgruppe »Kaktussis« als Steampunkerinnen unterwegs.

An den Ständen des Fastnachtsflohmarktes, zu denen auch ein Angebot der Hiesbach-Karnevalisten aus Bad Nauheim gehörte, wurde derweil eifrig gestöbert, gesucht und gefunden. So freuten sich die Familien Raab und Weil von der Tanzgruppe »Hiesbacher Labbeduddel« über ein süßes Mini-Kostüm im Leoparden-Look für die einjährige Enkelin und Tochter Emma.

»Insgesamt ein tolles Angebot, das eine Wiederholung verdient«, befanden die Kunden quer durch die Generationen, wobei auch KG-Jugendwartin Michaela Franke-Röseler sich über eine regere Beteiligung von Anbietern freuen würde, die dann auch noch mehr Besucher anziehen könnte. »Aber was nicht ist, kann im nächsten Jahr ja noch werden«, zog sie Resümee und lag damit sowohl mit ihrem Verein als auch mit Rewe-Marktleiter Weisenborn auf einer Linie.


          
                               

Hinweise:

Mitgliedsantrag und Vordruck zur Änderung von Adresse und Bankdaten finden Sie unter    "KG Aktiv"  

Unser derzeit gültigen Beitragssätze betragen:                                                               

Kinder und Jugendliche von 3 bis 15 Jahren - 15,00 €                                                                     Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene 25,00 €